Mindfulness Based Cognitive Therapy

Rückfall-Prophylaxe nach Depressionserkrankungen auf der Basis von MBSR 

MBCT, Mindfulness Based Cognitive Therapy, wurde in den 90er Jahren von den Psychotherapieforschern Mark Williams, John Teasdale und Zindel Segal entwickelt. Alle Gründer des Verfahrens gelten als Experten der Kognitiven Verhaltenstherapie, sowohl als Forscher als auch als Praktizierende.

Obwohl sich Depressionserkrankungen sowohl psychotherapeutisch als auch psychiatrisch mit guter Aussicht auf erhebliche Besserung bzw. Auflösung der Depression behandeln lassen, besteht - auch wenn die Behandlung auf Expertenstandard durchegführt wurde - ein Rückfallrisiko. Dieses steigt zudem mit jeder durchlebten Episode einer Depression. Auf dem Hintergrund dieser wissenschaftlichen Erkenntnis wurde MBCT entwickelt - ein Programm, das explizit der Rückfallprophylaxe nach Depressionen dient. MBCT dient somit nicht der Behandlung einer akuten Depression, sondern ist eher ein Kurs, der die Frage beantworten soll, wie es sich dauerhaft auf der Basis von Achtsamkeit weitgehend depressionsfrei leben lässt. Was natürlich nicht gleichzusetzen ist mit einem Leben, das ausschließlich auf der Sonnenseite des Lebens stattfindet. Aber mit einem Weg, langfristig möglichst garnicht mehr an depressiven Epsioden zu erkranken.In das Programm sind die Erkenntisse der wissenschaftlichen Depressions- und Psychotherapieforschung eingeflossen, aber es basiert in weiten Anteilen auf dem Programm MBSR - Achtsamkeitbasierte Stressreduktion. Die Programme MBSRT und MBCT überschneiden sich etwa zu 70 %.

Für alle Erkrankungen existieren sogenannte Behandlungsleitlinien. Das sind Empfehlungen, wie man nach dem letzten Stand der Forschung ERkrankungen am besten behandeln kann. Inzwischen wird in den Behandlungsleitlinien zur Depression eine Rückfallprophylaxe dringlich empfohlen. In der psychiatrischen Behandlung wird die bereits umgesetzt durch Fortführung der medikamentösen Behandlung auch nach Besserung der Depression. Psychotherapeutische Konzepte zur gezielten Rückfallprophylaxe sind jedoch rar - MBCT schließt diese Lücke. 

Ich biete MBCT in meiner Praxis für Psychotherapie an. Das Angebot richtet sich an Menschen, die bereits wenigstens einmal an einer Depression erkrankt waren und auf der Basis von Achtsamkeit einen Weg finden wollen, einer weiteren Depressionserkrankung vorzubeugen. Unter bestimmten Bedingungen ist eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse möglich. Ich ergänze den Kurs durch Behandlungstechniken und Interventionen der Verhaltenstherapie, so dass er eine verhaltenstherapeutische Gruppentherapie abbildet. Falls Sie Interesse an MBCT haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf. Im Sommer veranstalte ich zudem offene Informations- und Übungsabende zu diesem Thema. Nähere Angaben finden Sie unter ,Aktuelle Angebote und Termine.'